NRW-Sport-Konto (0)
KSB Gütersloh
KSB Gütersloh
Sportverein und Schule

Kooperationen leben im Kreis Gütersloh

Schulsport und Ganztag

Schule nimmt im Leben der Kinder und Jugendlichen eine zentrale Rolle ein. Durch die Entwicklungen von Ganztag und G8 sind viele Kinder und Jugendliche bis in den (späten) Nachmittag in der Schule. Im Rahmen des Programms "NRW bewegt seine KINDER!" ist es Ziel des Kreissportbundes Gütersloh mit seiner Koordinierungsstelle Ganztag, dass die sportbezogenen Angebote in Schulen, ausgeweitet und in enger Zusammenarbeit mit den Sportvereinen durchgeführt werden.

Die Koordinierungsstelle Ganztag im Kreissportbund Gütersloh kümmert sich um den Ausbau von Bewegungs-, Spiel-, und Sportangeboten in Schulen.

Broschüre Sportverein und Schule

Ansprechpartnerin

Ann-Kristin Mittendorf
Referentin

NRW bewegt seine Kinder

  • Aufgaben der Koordinierungsstelle

    Zentrale Aufgabe der Koordinierungsstelle Ganztag ist es Sportvereine zu begleiten und zu befähigen, sich im Ganztag zu engagieren und dadurch auf ihren Verein samt Sportarten aufmerksam zu machen.

    Die Aufgaben der Koordinierungsstelle Ganztag:

    • Information und Beratung von Vereinen, Schulen, dem Schulträger und anderen Trägern von Ganztagsbetreuung
    • Unterstützung beim Kooperationsprozess zwischen den Institutionen
    • Koordination von Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten an den Offenen Ganztagsgrundschulen
    • Sicherstellen des Informationsflusses zur Landesebene
    • Ermöglichen eines regionalen Erfahrungsaustausches zwischen allen beteiligten Institutionen und Personen
    • Angebot von Aus- und Fortbildungen für Personen, die im Bereich Schule und Ganztag arbeiten
    • Lobbyarbeit im kommunalen Raum
    • Sicherung des Finanzflusses zwischen Schulträger, Koordinierungsstelle, Verein, Übungsleiter/in
  • Die Bewegungskiste
    Das Sportkonzept für den Offenen Ganztag

    Die Bewegungskiste ist ein bewegtes Sportangebot für den Offenen Ganztag an Grundschulen im Kreis Gütersloh. Initiiert wurde die Bewegungskiste 2010 gemeinsam von der AWO Kreisverband Gütersloh e.V. und dem Kreissportbund Gütersloh e.V.

    Sportvereine können sich über das Sportkonzept „Bewegungskiste“ im Ganztag engagieren und dadurch ihren Sportverein und ihre Sportart bekannt machen.

    Angelehnt ist das sportliche Nachmittagsangebot an das Konzept der KinderSportSchule (KiSS) des Landessportbundes NRW und bietet, ergänzend zum Schulsport, ein alters- und entwicklungsgerechtes, ganzheitliches Angebot zur motorischen Grundausbildung von Grundschülern.

    Weitere Informationen zum Sportkonzept

    Kinder stark machen im Offenen Ganztag (06.12.2016)

    Dennis Heymann berichtet im Rahmen der Bildungskampagne "Das habe ich beim Sport gelernt" über seine Erfahrungen als Übungsleiter im Offenen Ganztagsangebot "Bewegungskiste".

  • Das Tandem
    Für die Kooperation Sportverein und Schule

    Das „Tandem“ aus der Koordinierungsstelle „Sport im Ganztag“ und den Beraterinnen und Beratern im Schulsport unterstützt Sportvereine und Schulen bei der Initiierung und Durchführung von Kooperationen im außerunterrichtlichen Schulsport und beim Ausbau von Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten.

    Weitere Aufgaben sind:

    • Qualitätsentwicklung im (außerunterrichtlichen) Schulsport
    • Unterstützung der Qualifizierung von Lehrkräften für die Ausbildung von Schülern zu Sporthelfern
    • Einbindung von Sporthelfern in die Vereinsarbeit
    • Planung  und  Durchführung  von  Fortbildungsmaßnahmen  für  Lehrkräfte und  Übungsleiter,  gemeinsam  mit  Schulamt/Kompetenzteam  und  den  Fachverbänden
    • Netzwerkarbeit auf kommunaler- und Landesebene

     

    Die Ansprechpartner für den Kreis Gütersloh:

    Ansprechpartnerin beim Kreissportbund:
    Ann-Kristin Mittendorf
    Email:

    Beraterin im Schulsport
    Antje Spannuth
    Email:

    Berater im Schulsport
    Andreas Lange
    Email:

    Schulsport im Schulamt Kreis Gütersloh
    Christiane Offel 05241 - 85 1443
    Email:

  • Sporthelfer-Programm

    Das Sporthelfer-Programm bringt Kinder und Jugendliche in Bewegung - in der Schule wie im Verein.

    Die Sporthelferinnen- und Sporthelferausbildung richtet sich an 13 bis 17 Jahre alte Schülerinnen und Schüler, die daran interessiert und geeignet sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen oder in Sportvereinen anzubieten oder zu betreuen.

    Tätigkeitsfelder der Sporthelfer/innen sind: Pausensport, Schulsportgemeinschaften, Schulsportfeste und Wettkämpfe, Sportorientierte Projekte und Schulfahrten und natürlich bringen Sporthelfer/innen viele eigene Ideen ein!

    Broschüre zum Sporthelfer-Programm

    Kurzvideo Sporthelfer in NRW

    Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Sportjugend NRW