NRW-Sport-Konto (0)
KSB Gütersloh
NRW bewegt seine KINDER!

Das Programm "NRW bewegt seine KINDER!" zielt darauf ab, Bewegungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche auszubauen.

Bewegte Kindheit und Jugend im Kreis Gütersloh

Der Kreissportbund Gütersloh setzt mit verschiedenen Projekten und Maßnahmen das Landesprogramm „NRW bewegt seine Kinder“ im Kreis Gütersloh um. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen vom Kleinkind- und Vorschulalter bis zum Ende der weiterführenden Schule Bewegung, Spiel und Sport in ausreichendem Umfang zu ermöglichen und damit einen Beitrag zur umfassenden Bildung von Kindern und Jugendlichen zu leisten.

Zum Gesundheitszustand und den motorischen Fähigkeiten vieler Kinder und Jugendlicher vermelden zahlreiche Studien alarmierende Zahlen. Diese Befunde erfordern weitreichende Maßnahmen. Der Landessportbund NRW und seine Sportjugend sowie alle Mitgliedsorganisationen legen daher das Programm "NRW bewegt seine Kinder" auf. Hierzu ist es notwendig Sportvereine strukturell mit den örtlichen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zu verankern. Das bedeutet zum einen Zukunftssicherung für den organisierten Sport und Stärkung der Zivilgesellschaft.

  • Programmschwerpunkte

    Der Kreissportbund Gütersloh setzt mit dem Programm "NRW bewegt seine Kinder" an vier Handlungsfeldern im Kreis Gütersloh an:

    • Kindertagesstätten/ Kindertagespflege
      Ausbau und Weiterentwicklung von Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kindertageseinrichtungen
    •  Außerunterrichtlicher Schulsport/ Ganztag
      Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Sportverein und Schule
    •  Kinder und Jugendarbeit im Sportverein
      Qualitativer und quantitativer Ausbau von Angeboten in der sportlichen und außersportlichen Kinder- und Jugendarbeit in den Sportvereinen
    •  Kommunale Entwicklungsplanung/ Netzwerkarbein
      Positionierung des organisierten Sportes als kommunaler Bildungspartner

     

    In allen Handlungsfeldern werden sowohl bekannte Projekte forciert als auch neue Modelle entwickelt und erprobt. So soll den Kindern und Jugendlichen Bewegungsraum und Bewegungszeit in ausreichendem Maße für ein gesundes Aufwachsen ermöglicht werden.

    Sportpolitisches Ziel ist es, durch eine strukturell verankerte Kooperation von Sportvereinen mit Bildungs- und Betreuungseinrichtungen die Zukunft des zivilgesellschaftlichen Kinder- und Jugendsports in den Vereinen zu sichern sowie den Sport als Element der Zivilgesellschaft zu stärken.

Ansprechpartnerin

Ann-Kristin Mittendorf
Referentin

NRW bewegt seine Kinder

Film zur Halbzeitbilanz
: "NRW bewegt seine KINDER!"

Konzept:
Programmbroschüre