Bewegt ÄLTER werden
Kooperationen

„Gemeinsam mehr bewegen!“ Der Kreissportbund Gütersloh schätzt neben der Zusammenarbeit mit Partnern des Sports insbesondere auch Kooperationen mit Akteuren des Gesundheits- und Sozialwesens sowie der Altenarbeit.

Unser Motto „Voneinander wissen - miteinander reden - gemeinsam handeln“. Kommunale Netzwerke helfen, im Sport mehr zu bewegen!

Ansprechpartnerin

Margret Eberl

Referentin

Bewegt ÄLTER werden, Projekte

Siba - Sport im besten Alter

Die Gütersloher Arbeitsgemeinschaft „Siba - Sport im besten Alter“ engagiert sich für die Belange älterer Menschen im Themenfeld „Sport und Gesundheit“. Seit 2008 konnten unter dieser „Marke“ bereits verschiedene Veranstaltungen auf den Weg gebracht werden. Ziel der Initiative ist es, auf die besondere Bedeutung von Sport- und Bewegungsprogrammen für die Gesundheitsförderung älterer Menschen aufmerksam zu machen und sich gemeinsam für ein bewegtes und gesundes Altern zu engagieren.

Eine Initiative für Gütersloh: Portrait

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der  Stadt Gütersloh.

Ansprechpartnerin

Margret Eberl

Referentin

Bewegt ÄLTER werden, Projekte

AG mehrWERTher50+

Der Turnverein Werther, die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Werther mit der Seniorenbegegnungsstätte „Haus Tiefenstraße“ und der Kreissportbund Gütersloh haben sich im Sommer 2011 gemeinsam an dem Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) „Bewegungsnetzwerk 50 +“ beteiligt. Daraus entstand die Idee, sich auch über den Wettbewerb hinaus als Arbeitsgemeinschaft zu verstehen und unter dem Signet „mehrWERTher50+“ gezielt für die Belange älterer Menschen im Themenfeld „Sport, Bewegung und Gesundheitsförderung" zu engagieren.

Unsere Aktivitäten:

  • Teilnahme an Wettbewerben: „Bewegungsnetzwerk 50“ (Deutscher Olympischer Sportbund), „Im Alter IN FORM“ (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, BAGSO), Sterne des Sports
  • Novum - 1. Kursangebot „Rollator-Training“ im Kreis Gütersloh (2012)
  • Workshop „Im Alter IN FORM - Gesunde Lebensstile fördern“ (BAGSO, 2013/15)
  • KOMM, WIR GEHEN SPAZIEREN - Begleitete „Gehtreffs“ in Werther (seit 2014)
  • Preisträger im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ für das Engagement „Gehtreffs in Werther“ (2016)
  • „Dienstagsforum“ - Vorträge (Ernährung, Geistige Fitness, Sturzprävention) für Ältere in den Räumen der Seniorenbegegnungsstätte „Haus Tiefenstraße“ (2016/17)
  • Team Gehtreff-Paten - Regelmäßiger Erfahrungsaustausch, Planung von Aktivitäten im Quartier (Bänke für Spaziertreff-Routen, Ausflüge, Infostände)
  • Aktionstag „Werther tanzt“ (2018, 2020)
Impressionen Werther tanzt (2018)
Ansprechpartnerin

Margret Eberl

Referentin

Bewegt ÄLTER werden, Projekte

AG der Freien Wohlfahrtsverbände

Der Landessportbund NRW und die Freie Wohlfahrtspflege NRW haben am 03.12.2013 eine Vereinbarung geschlossen. Sie wollen die Zusammenarbeit ihrer Untergliederungen in den Regionen, Kommunen und Quartieren intensivieren. Gemeinsam wollen sie die Lebensqualität älterer Menschen verbessern und durch Bewegung und Sport ihre Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden stärken. Die kommunalen Sportorganisationen und die Sportvereine sowie die Einrichtungen, Dienste und ehrenamtlich Engagierten vor Ort sollen sich vernetzen, gemeinsame Aktionen und Angebote gestalten und Gemeinschaft stiften.

Im Kreis Gütersloh sind wir hierzu auf einem guten Weg! Im März 2014 haben die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände im Kreis Gütersloh mit den Fachberatungen für die und Senioren- und Ehrenamtsarbeit und der Kreissportbund Gütersloh im Rahmen eines Pressegesprächs ihre Kooperationsbereitschaft erklärt.

Flyer Kooperation Landessportbund NRW / Freie Wohlfahrtspflege

SINFODIE - Senioreninformationsdienst - Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtsverbände für die offene Senioren - und Ehrenamtsarbeit im Kreis Gütersloh

Ansprechpartnerin

Margret Eberl

Referentin

Bewegt ÄLTER werden, Projekte